Kiesgrube von Kieswerk Daepp AG

Geschichte

2016

Neubau Siloanlage RC-Material

 
 

2014

Gründung Daepp Holding AG Oppligen

 

2008

Neubau Einstellhalle für Pneulader

 
 

2006

Stabsübergabe Geschäftsleitung der Kieswerk Daepp AG von Arthur und Margrit Lädrach-Daepp an Christoph Lädrach, Bernhard Lädrach, Daniel Lädrach

 

2006

Tag der offen Tür/Zirkus Gasser

 

2004

Neubau Bürogebäude und Disposition

 

2003

Umbau Betonzentrale

 
 

2001

Erweiterung Zementsiloanlagen

 

2001

Schutz- und Pflegekonzept Lebensräume Kieswerk

 
 

1997

Betriebsbewilligung Halle für Garagen

 
 

1996

Neubau Kammerfilterpresse

 

1988

Der Wagenpark anno 1988

 
 

1986

Neubau Betonmischanlage

 

1980

Neubau Kiesaufbereitungsanlage

 

1976

Der Wagenpark anno 1976.

 

1970

Abbau Kiesgrube Ried Kirchdorf

 

1967/68

wurde eine zweite Betonanlagegebaut.

 

1947

Auf Grund der Benzinrationalisierung in den Nachkriegsjahren wurde der Saurer-Lastwagen im Jahr 1947 auf Holzgas umgebaut.

 

1936

wurde eine Aufbereitungsanlage der Firma Ammann, Langenthal erstellt, welche dann 1944 leider den Flammen zum Opfer fiel und komplett niederbrannte. Bereits 1 Jahr später konnte die neue Aufbereitungsanlage, welche grösser und rationeller war, in Betrieb genommen werden.

 

1927

Die Gebrüder Fritz und Hans Daepp aus Oppligen zogen im März 1927 mit Pickel und Schaufel auf die Höhe (heutiges Werkareal), um dort Kies abzubauen. Mit diesem Kies wurden die Fahr- und Fusswege besser hergerichtet

 

In der Grube wurde das Kiesmaterial in den Anfängen mit "Ross und Bänne", später auf Rollwagen aufgezogen.

 

Handarbeit in den 30er-Jahren...
...gemütliche, aber harte Arbeit. Kraftstrotzende Männer an der Arbeit.